Cover
»«
Veröffentlicht am
05.03.2022
Autor
Die geistliche Familie "Das Werk"
Ort
Antoniuskirche, Bregenz

Fastenpredigten: "Tugend mit Herz"

Hier finden Sie die gesammelte Reihe aller Freitags-Fastenpredigten aus der St. Antoniuskirche, Bregenz.

 

Vierte Predigt vom Freitag, 25. März 2022

Die Tugend Mitfreude | Pater Bruno Haider FSO

„Geteilte Freude ist doppelte Freude!“ sagt das Sprichwort.

Die Szene „der Engel und Maria“ baut sich an dem einen Wort „Freude“ auf. Denn in der biblischen Sprache grüßt der himmlische Bote Gabriel die Jungfrau von Nazareth mit „chaíre“ - „chaíre“ heißt „freue dich!“.

Worüber soll sich Maria freuen? LESEN SIE MEHR...

 

Dritte Predigt vom Freitag, 18. März 2022

Die Tugend der Demut | Pater Alois Felder FSO

Die Demut ist die beste Verteidigung, wenn wir den Angriffen Satans ausgesetzt sind. Denn er kennt nur die Logik des Stolzes, nicht aber die Logik der Demut. Dadurch wird der Widersacher getäuscht und tritt ins Leere. 

Wie kann Demut im Leben aussehen? Dazu nannte Pater Alois folgende Beispiele:

- Eigene Schuld vor anderen zugeben
- Mut haben, einen sensiblen Punkt bei einem Mitmenschen anzusprechen
- Schweigen, wenn ein ungutes Wort gegen mich fällt
- Dem Nachbarn sein größeres Auto von Herzen gönnen 

(Diese Predigt liegt nicht in schriftlicher Form vor.)

 

Zweite Predigt vom Freitag, 11. März 2022

Die Tugend der Wahrhaftigkeit | Pater Peter Willi FSO

Ausgehend vom Bericht über den Sündenfall, bei dem die Lüge das Herz von Adam und Eva erobert hat, sowie einem paulinischen Aufruf erklärt Pater Peter Willi die Tugend der Wahrhaftigkeit. Diese stiftet Einheit mit Gott, unter den Menschen und im Menschenherzen selbst. Von wahrhaftigen Menschen geht Strahlkraft aus. LESEN SIE MEHR...

 

Erste Predigt vom Freitag, 4. März 2022

Tugend als Herzenssache | Pater Johannes Nebel FSO

Tugend – das ist eine Fähigkeit. Aber nicht jede Fähigkeit ist eine Tugend. Ein großer Mathematiker, Redner oder Künstler muss noch lange nicht tugendhaft sein. Umgekehrt kann jemand sehr tugendhaft sein, ohne über außergewöhnliche Begabungen zu verfügen. Tugend ist also nicht irgendeine Fähigkeit, sondern, wenn man so will, eine ‚Charakterfähigkeit‘, eine Stärke unseres Charakters, eine bestimmte Ausbildung unserer Seele. LESEN SIE MEHR...