Cover
»«
Veröffentlicht am
13.03.2022
Autor
Sr. Renate Hämmerle FSO

Von Roma nach Goma

Eine langjährige Freundschaft verbindet unsere Gemeinschaft „Das Werk“ mit Familien, Ehepaaren und Priestern in der Demokratischen Republik Kongo. Zuletzt besuchten im Februar Pater Kris Van Damme, Pater Martin Deak und Schwester Birgit Dechant unsere Freunde in Goma.

Über 5.000 km Luftlinie liegen zwischen Rom und Goma.

 

Goma liegt ganz im Osten von der DR Kongo, direkt an der Grenze zu Ruanda. Im Süden wird die Stadt vom Kiwu-See begrenzt, im Norden ragt der über 3.000 Meter hohe aktive Vulkan Nyiragongo empor.

Trotz dieser ständigen Bedrohung und trotz großer gesellschaftlicher Gegensätze wächst die Millionenstadt Goma von Tag zu Tag.

Das Wiedersehen mit unseren afrikanischen Freunden hat einen tiefen Eindruck hinterlassen. So erzählt Pater Kris: „Die Familien haben ein beeindruckendes Zeugnis ihres tiefen Glaubens und ihres großen Vertrauens ins Gebet gegeben. Wir haben zusammen Eucharistie gefeiert und Anbetung gehalten. Schon die Kleinsten singen aus vollem Herzen und aus voller Kehle.“

Familientreffen auf dem Gelände der Stiftung für Waisenkinder

 

So wie in fast allen großen Städten des Landes leben auch in Goma viele Kinder auf der Straße. Die zum Teil bittere Armut zwingt ihnen dieses Leben auf. Isidor,  einer unserer befreundeten Familienväter, will genau diesen Kindern ihre Würde zurückschenken. Dazu hat er eine Stiftung für Straßenkinder gegründet, die er auch leitet.

Als Resümee seiner Afrikareise stellt Pater Kris fest: „Menschen des Glaubens in einem anderen Land und Kontinent zu begegnen, ist eine sehr schöne Erfahrung. Ein Wort, das ich in Afrika immer wieder gehört habe, ist: Dieu soit loué! Gott sei gepriesen! Es hat mich beeindruckt, wie sehr sich die Menschen dort mit unserer geistlichen Familie verbunden wissen und durch diese Spiritualität ihren Glauben vertiefen."

»Wer einmal in einem afrikanischen Land war, nimmt die Menschen und ihre Anliegen im Herzen mit. Beten Sie für unsere Freunde in Goma und in der DR Kongo! «
Pater Kris Van Damme