Cover
»«
Autor
Renate Hämmerle FSO
Ort
Rom

Newman Walk 2021 in Rom

Am 9. Oktober 2021, dem liturgischen Gedenktag des heiligen John Henry Newman (1801-1890), pilgerten wir mit etwa 60 Personen auf den Spuren Newmans durch Rom. Das Internationale Zentrum der Newman-Freunde, geleitet von Pater Hermann Geißler FSO und Schwester Anna Düringer FSO, organisierte den Walk.

 

Wir besuchten neun Stätten, wo Newman zeitweise lebte und wirkte: 

Das Kolleg der Propaganda Fide, in dem sich Newman auf das Priestertum vorbereitete, die Kirche Sant’Andrea delle Fratte, wo Newman gerne vor der Gottesmutter verweilte, und das Römische Kolleg (die heutige Universität Gregoriana), in dem Newman viele Gespräche mit dem führenden römischen Theologen, Pater Giovanni Perrone SJ, führte.

 

Danach wanderten wir am Palazzo Maffei Marescotti vorbei, in dem Newman die Bulle mit der Kardinalsernennung erhielt, und machten Halt in der Chiesa Nuova, in der Newman den heiligen Philip Neri kennen lernte.

 

Nach einer Station vor dem Petersdom, in dem Newman oft das Glaubensbekenntnis betete, spazierten wir am Englischen Kolleg vorbei und blieben bei den „drei Pfeilern“ neben dem Theater des Marcellus stehen: Dort dachten wir an die geistige Verbundenheit zwischen Newman und Mutter Julia Verhaeghe: Denn beide lebten auf ihre Weise ein Leben aus Glaube, Hoffnung und Liebe – drei Tugenden, die wie drei Säulen das geistliche Leben stützen.

Den Abschluss bildete eine festliche Eucharistiefeier mit Kardinal Gianfranco Ravasi, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates für die Kultur, in San Giorgio in Velabro, der Titelkirche von Kardinal Newman.

Besuchen Sie die Website der Newman-Freunde: www.newmanfriendsinternational.org 

Den Beitrag von EWTN zum Newman Walk finden Sie hier: