Cover
»«

Gottgeweihtes Leben in der Nachfolge Jesu

Kreuz - Kapelle des Collegium Paulinum

Jesus lädt in jeder Epoche der Geschichte Menschen ein, alles zu verlassen und mit ihm zu gehen (vgl. Mt 19,21). Diese erwählende Liebe ist ein ganz und gar unverdientes Geschenk. Jesus selbst erweckt in den Herzen jener, die er beruft, die innere Sehnsucht, ausschließlich ihm zu gehören und so zu leben, wie er gelebt hat: jungfräulich, arm und gehorsam. Wie bei den ersten Aposteln erwählt er, ohne zu fragen, und wartet auf die Bereitschaft, sich auf das große „Abenteuer“ mit ihm einzulassen.

Diese einladende Stimme des Herrn hat auch unser Herz berührt. Wir haben sie mit einem persönlichen und freien Ja beantwortet. Unsere Hingabe an Gott verwirklicht sich in einem „Heiligen Bündnis mit dem Herzen Jesu“. Dieser Bund der Liebe mit dem Herrn beinhaltet das Versprechen der jungfräulichen Liebe, der evangelischen Armut und des liebenden Glaubensgehorsams (die sogenannten „drei evangelischen Räte“). Diese Form der Christusnachfolge leben wir in einer geistlichen Familie. Es ist ein Leben nach dem Evangelium.

Ausbildung und Eingliederung in die Gemeinschaft

Die Ausbildung und Eingliederung in die Gemeinschaft bilden einen Weg, der alle Bereiche des menschlichen und gemeinschaftlichen Lebens und des Dienstes am Menschen umfasst. Nach einer Einführungszeit erfolgt das mehrjährige Noviziat. Während des Noviziates erhält die Novizin/der Novize den weißen Chormantel, der bei der feierlichen Liturgie getragen wird. Er ist ein äußeres Zeichen eines Lebens, das ganz Gott geweiht ist. Das Noviziat schließt ab mit dem „Heiligen Bündnis in den drei evangelischen Räten“.

 

Wenn du mehr über die Berufung zur engeren Nachfolge wissen möchtest,

so schreibe uns:

Kontaktformular