Cover
»«

Gebete für die verfolgten Christen

Glasfenser Kloster Mehrerau, Bregenz
 
 
V:  Gott, nach dem geheimnisvollen Ratschluss deiner Liebe lässt du die Kirche teilhaben am Leiden deines Sohnes.
 
A:  Stärke unsere Brüder und Schwestern, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Gib ihnen Kraft und Geduld, damit sie in ihrer Bedrängnis auf dich vertrauen und sich als deine Zeugen bewähren.
 
V:  Gib ihnen die Kraft, in der Nachfolge Christi das Kreuz zu tragen und auch in der Drangsal ihren christlichen Glauben zu bewahren.
 
A:  Amen
 
Literaturhinweis:  „Gotteslob”. Katholisches Gebet- und Gesangbuch, Nr. 28, 4
 
 
 
V:  Dreifaltiger Gott, in deiner Liebe sind wir alle geborgen. Du willst, dass wir in Ewigkeit mit Dir in Freude leben. Unser irdischer Weg geht durch manche Prüfung und manches Leid.
 
A:  Besonders wissen wir uns mit unseren Glaubensgeschwistern verbunden, die wegen ihres Glaubens verfolgt und bedrängt werden.
 
V:  Du hast es vorhergesagt: “Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen.”
 
A:  Herr Jesus Christus, auf die Fürsprache Mariens, der Mutter der Märtyrer, bitten wir dich für alle unterdrückten Christen. Stärke ihre Liebe zu Dir und zu ihren Feinden. Schenke ihnen Kraft und Mut. Lass sie deine Geborgenheit spüren und befreie sie nach deinem Ratschluss von ihren Leiden.
 
V:  Herr Jesus Christus, wir bitten dich auch für die Unterdrücker und für alle, die am Leid anderer schuldig geworden sind.
 
A:  Schenke ihnen Reue und Umkehr. In der Gemeinschaft der Heiligen Kirche Gottes ist kein Leid und kein Gebet verloren. Schenke uns, die wir in Freiheit leben, Dankbarkeit für die Leidensbereitschaft unserer Glaubensgeschwister. Hilf uns, dass wir in unseren Gebeten nicht müde werden. Stärke auch unseren Mut, dem Zeitgeist zu widerstehen und Zeugnis für dich und deine Heilige Kirche zu geben. Jesus, wir vertrauen auf dich!
 
Amen.
 
Pietà, Kloster Thalbach Bregenz
Wir bitten für die Brüder und Schwestern in Verfolgung
 
Herr, viele Christinnen und Christen werden weltweit ihres Glaubens wegen bedroht und verfolgt. Von der Liebe geleitet sind sie bereit, für Dich in den Tod zu gehen. Denn Du bist die Liebe selbst. Wir bitten Dich, nimm sie auf bei Dir.
 
Wir bitten für die Brüder und Schwestern, die wegen ihres Glaubens benachteiligt und verfolgt werden: Gib ihnen Kraft, damit sie in ihrer Bedrängnis die Hoffnung nicht verlieren.
 
Wir bitten auch für die Verfolger: Öffne ihr Herz für das Leid, das sie anderen antun. Lass sie dich in den Opfern ihres Handelns erkennen.
 
Wir bitten für alle, die aus religiösen, politischen oder rassistischen Gründen verfolgt werden: Sieh auf das Unrecht, das ihnen widerfährt und schenke ihnen deine Nähe.
 
Wir bitten auch für die Kirche: Stärke unseren Glauben durch das Zeugnis unserer bedrängten Brüder und Schwestern. Mach uns empfindsam für die Not aller Unterdrückten und entschieden im Einsatz gegen jedes Unrecht.
 
Wir bitten für alle, die mit dem Opfer ihres Lebens Zeugnis für dich abgelegt haben: Lass sie deine Herrlichkeit schauen.
 
Gott unser Vater, im Gebet tragen wir das Leiden der Verfolgten vor dich und die Klage derer, denen die Sprache genommen wurde. Wir vertrauen auf dein Erbarmen und preisen deine Güte durch Christus unseren Herrn und Gott.
 
Amen.
Literaturhinweis: Missionskonferenz der deutschen und rätoromanischen Schweiz
»Ja, jetzt zerbreche ich sein Joch, das auf dir lastet, und deine Fesseln werde ich sprengen. «
Nah 1,13