Cover
»«
Veröffentlicht am
24.09.2018
Autor
Die geistliche Familie "Das Werk"

Thalbachkatechese

... wir beginnen im Oktober

Thema: Zur Theologie des Leibes

mit P. Gerhard Huber FSO

Die Theologie des Leibes ist nicht nur eine Theorie, sondern enthält eine ganz bestimmte, dem Evangelium gemäße christliche Pädagogik des Leibes. Das leitet sich ab aus der Eigenart der Bibel, vor allem des Evangeliums. Als Heilsbotschaft offenbart sie das, was das wahre Wohl des Menschen ist, mit dem Ziel, das Leben auf Erden – nach der Maßgabe dieses Wohles – unter dem Gesichtspunkt der Hoffnung auf die zukünftige Welt auszuformen.

Johannes Paul II., Kat 122,5

 

Mehr als jeder andere ist Papst Johannes Paul II. dem Sinn der menschlichen Liebe und Sexualität auf den Grund gegangen.

Die Theologie des Leibes – das sind 133 Katechesen, die Papst Johannes Paul II. während der Mittwochsaudienzen von 1979 bis 1984 entfaltet hat. Darin betrachtet Johannes Paul II. umfassend das Verhältnis von Mann und Frau sowie die Bedeutung der Sexualität, wie sie von Gott im Schöpfungsplan verankert sind.

Die Theologie des Leibes besagt, dass der Leib – besonders in seiner Bestimmung als Mann und Frau – eine Gottesoffenbarung, eine Theologie ist.

 
 
Wann?                   21.Oktober 2018 um 14.30 Uhr
Wo?                       Saal des Klosters Thalbach
 
Und dann?            Austausch, Kaffee, Andacht (ab 16.30 Uhr Beichtgelegenheit)
Was noch?           für Kinderbetreuung ist gesorgt.
Bis wann?             bis 17.00 Uhr
 
 
Die geistliche Familie „Das Werk“
Thalbachgasse 10, 6900 Bregenz
Tel  05574 / 43291