Cover
»«
published_date
28.06.2017

Rundbrief des Collegium Paulinum

Haus der Priesterausbildung der geistlichen Familie "Das Werk" (I/2017)

Liebe Freunde und Wohltäter!


Seit wenigen Monaten ist es meine Aufgabe, die Priestergemeinschaft zu leiten. P. Peter Willi hat diese Verantwortung dreißig Jahre hindurch getragen. Ich danke ihm sehr für seine Hingabe und seine Treue, mit der er diesen Dienst an der Gemeinschaft erfüllt hat.


Bei dieser Gelegenheit danke ich Ihnen herzlich für Ihre Treue, Ihr Gebet und Ihre finanzielle Großzügigkeit, mit der Sie unseren Dienst an der Priesterausbildung unterstützen. Sie bleibt einer der wichtigsten Dienste in der Kirche, denn ohne Priester würden die Sakramente versiegen und die Verkündigung des Evangeliums würde erlahmen. Zugleich bitte ich Sie, weiterhin um Priesterberufungen zu beten. Die jungen Menschen, die Gott in seinen Dienst ruft, brauchen unsere Hilfe - eine der wichtigsten Hilfen ist das Gebet, das aus einem glaubenden Herzen kommt.


Zwei unserer jungen Mitbrüder, Frater Robin Moens (Belgien) und Frater Marton Heray (Ungarn), durften sich in den letzten Monaten dem Herrn Jesus im „Heiligen Bündnis in jungfräulicher Liebe" weihen und die Ehelosigkeit versprechen. Ein anderer Mitbruder, Diakon Johannes Reiber (Deutschland), wird Ende Juni zum Priester geweiht. Unsere Dankbarkeit und unsere Freude sind groß. Dem guten und treuen Gott gebührt dafür Lob und Preis!


Ich wünsche Ihnen Freude und Wachstum im Glauben und verspreche Ihnen mein Gedenken in der täglichen Darbringung des hl. Messopfers und im Gebet.


Mit besten Grüßen
P. Thomas F. FSO, International Verantwortlicher der Priestergemeinschaft

lesen Sie den ganzen Rundbrief - hier klicken

Eucharistische Anbetung im Collegium Paulinum